In der anschließenden Diskussion gab es zwar einige skeptische und auch negative Äußerungen, doch gelang es ihr, diese Diskussionsteilnehmer zum Nachdenken zu bewegen. Die meisten Einlassungen resultierten aus der Ungeduld heraus bezüglich der Schnelligkeit der Umsetzung, doch waren alle Gäste für Argumente zugänglich, wie in den anschließenden Gesprächen klar wurde. Vielen Dank an die Ministerin für einen gelungenen Abend, bei dem ich sie unterstützen durfte.

« DORNBURG - Elbtal-Musikanten und deren Jugendorchester GRÄVENWIESBACH - Die Wiesbachschule: eine Vorzeigegrundschule in Sachen Digitalisierung »