Sicherlich bleibt noch viel zu tun, um ein selbstverständliches Neben- und Miteinander in der Gesellschaft zu erreichen. Vor allem auf die Bedürfnisse behinderter Menschen bei Planungen jedweder Art zu achten kann durchaus noch intensiviert werden. Mal sehen, was wir seitens der Politik dazu beitragen können.

« LIMBURG - Jahreshauptversammlung der Kreis-Schülerunion HADAMAR - Gottesdienst zur Segnung der Besuchs- und Begleithunde des Malteser Hilfsdienstes Limburg-Weilburg »